Bandscheibenvorfall – Studie

Und dann schmerzt der Rücken plötzlich nur noch…

Eine falsche Bewegung und plötzlich ist dieser Schmerz im Rücken da. Meist werden sofort Rückschlüsse auf einen Bandscheibenvorfall getroffen, obwohl dieser nicht immer die Ursache für plötzliche Rückenschmerzen ist. Über 60 Prozent der deutschen Bevölkerung kennen Rückenprobleme. Davon erleiden aber jährlich nur etwa 40 Prozent einen Bandscheibenvorfall. Was ist ein Bandscheibenvorfall eigentlich genau und was passiert dabei im Körper? Bei einem Bandscheibenvorfall handelt es sich um eine verschleißbedingte Erkrankung der Wirbelsäule. Dabei treten Teile der Bandscheibe in den Wirbelkanal – den Raum, in dem das Rückenmark liegt. Ein Teil des zähflüssigen Kerns der Bandscheibe tritt dabei heraus. Dadurch entsteht eine Verformung der Bandscheibe, welche dann auf die umliegenden Nerven oder das Rückenmark drücken kann und den unangenehmen Schmerz im Rücken verursacht. Welche Zielgruppe ist davon betroffen und welche Behandlungen sind dabei möglich? Männer und Frauen sind in etwa gleichermaßen davon betroffen und die Patienten werden immer jünger. Die Behandlungsmöglichkeiten teilen sich hier in operative und nicht-operative Maßnahmen. Welche Therapien am besten geeignet sind erforschen die betroffenen, noch vor einem Arztbesuch im Internet. Wie genau das Netz genutzt wird und welche sozialen Kanäle dabei besonders relevant sind, wird im Folgenden genauer erläutert.

Das Online-Verhalten von Personen mit einem Bandscheibenvorfall

Der digitale Wandel ist auch in der medizinischen Branche unaufhaltsam und das Netz wird auch für das Verbraucherverhalten in seiner Bedeutung noch signifikant zunehmen. Deswegen ist es für Unternehmen wichtig zu wissen, wo ihre Zielgruppe aktiv ist und wie sie sich im Internet informiert. Das Thema Bandscheibenvorfall belegt Platz 4 unter den TOP 10 der meistgesuchten Krankheiten im Netz und die Informationssuche gestaltet sich als äußerst vielfältig. Neben der Unternehmenswebsite gewinnen Suchmaschinenoptimierung und Social Media im Online-Marketing stark an Bedeutung, da das Internet den Menschen schnell und einfach Informationen zu allen Bereichen liefert. Besonders häufig findest Du sie in Foren und Blogs, in denen sie sich über ihre Erfahrungen und mögliche Therapien austauschen. Auch Videos zu diesem Thema sind beliebt, da sie den Vorgang im Körper gut visuell darstellen.

Studie zur Online-Reise eines Patienten mit Bandscheibenvorfall

Ein tiefer Einblick in die Handlungen eines Patienten im World Wide Web wird in unserer kostenlosen Digital Patient Journey Studie 2018 zum Thema Bandscheibenvorfall geboten. Exklusives Wissen aneignen und den Gedankengang der Zielgruppe nachvollziehen: Das ist der Schlüssel für die gezielte Platzierung von Werbung, sowie indikationsbezogenen Inhalten. So erreichst Du die Personen, die Du anvisierst mit niedrigem Streuverlust. Welche Punkte werden behandelt? Für die sozialen Netzwerke Facebook, Instagram, YouTube, Twitter, Foren und Blogs werden unter anderem jeweils folgende Fragen beantwortet:

  • Wie viele Beiträge bestehen zu der Krankheit?
  • Wie viele Online-Gruppen?
  • Wie viele Besucher ziehen welche Blogs monatlich auf ihre Seite?
  • Welche Inhalte werden in den Kanälen veröffentlicht?

Digital Patient Journey Studie 2018

Die Digital Patient Journey Studie 2018 bietet eine umfangreiche Einsicht in die Online-Reise eines Patienten. Im Gegensatz zu unserer Studie über Neurodermitis, behandelt die Digital Patient Journey das gesamte Online-Verhalten von Patienten innerhalb unterschiedlicher Indikationen auf verschiedenen Kanälen. Es wird die gesamte Online-Reise des Nutzers erläutert – von der Einstiegsseite, welche meist eine Suchmaschine darstellt, bis hin zum Kaufabschluss in einer Online-Apotheke.

Folgende Schritte werden mit den Erkenntnissen der Studie erleichtert:

  1. Ermittlung der Zielgruppe
  2. Präsenz in, von der Zielgruppe genutzten Netzwerken
  3. Influencing um den Nutzer zu einem Kauf zu animieren

➔ Interessiert? Hier kostenlos informieren.

Dr.Kaske Studien

Dir hat die Studie gefallen? Das freut uns! Die Studie ist interessant, aber nicht das, was Du momentan suchst? Kein Problem. Besuche gerne unsere Studien-Seite, auf der weitere Dr.Kaske-Studien zum kostenlosen Download bereit stehen. Auch werden stetig neue Studien zu den Top 10 Indikationen veröffentlicht, sowie ein monatlicher Online-Kompass, welcher die zehn umsatzstärksten Produkte einer Indikation anhand der vier wichtigsten Marketing-Dimensionen bewertet. Wir arbeiten auf Hochtouren und möchten Dir Analysen zu den interessanten Thematiken aus der Welt des Pharma-Marketing präsentieren, um Deine Zielgruppe besser zu verstehen und mit den gewonnenen Erkenntnissen Deinen Umsatz stetig zu steigern.

Jetzt kostenlose Studien downloaden!