DrKaske Blog_Rx-Whitepaper

6 Maßnahmen, die Sie heute für Rx im Online Marketing einleiten sollten

Lesedauer: 7 Minuten

Schon seit einigen Monaten hat uns die Corona Pandemie alle fest im Griff und hat wirtschaftlich, beruflich und privat für jede Menge Veränderungen gesorgt. Auch gesellschaftlich gab es in diesem langen Prozess ein Umdenken, wie zum Beispiel der neue gesellschaftliche Umgang mit der Digitalisierung im Alltag – insbesondere in der Gesundheitsbranche. Im Frühjahr schoss die Anzahl der Neukunden in Versandapotheken in die Höhe, was zu einem regelrechten E-Commerce-Boom im Arzneimittel-Versandhandelsmarkt führte. Online-Termine, Video-Sprechstunden und E-Rezept-Projekte oder andere telemedizinische Angebote wurden von Patienten und HCP-Fachkreisen als besonders vorteilhaft gesehen.

Digitale Maßnahmen in der Pharma- und Healthcarebranche sind relevanter denn je und werden durch die erhöhte Akzeptanz gegenüber E-Health Lösungen in der Bevölkerung positiv angenommen. Das bereits seit einigen Jahren gestiegene Interesse von Ärzten, Apothekern und Patienten online über fachliche und medizinische Inhalte informiert zu werden, wird so noch zusätzlich bestärkt.

Obwohl die Pharmabranche im Gegensatz zu anderen Brachen, die Krise noch relativ gut gemeistert hat, gibt es auch hier Veränderungen. Da die Covid-19-Einschränkungen durch Kontaktbeschränkungen und Co. auch in der Pharma Bereich zu Ausfällen, Einbußen und Änderungen gesorgt haben, gilt es nun positive Einflüsse, wie den digitalen Boom, für sich als Pharma-Unternehmen zu nutzen und neue Wege zu gehen. Daher sollten Pharmahersteller neue digitale Maßnahmen für ein erfolgreiches Pharma Marketing einführen.

Im öffentlichen Umgang mit Medizinprodukten gibt es gesetzliche Vorgaben und Unterschiede zwischen rezeptfreien OTC-Produkten und verschreibungspflichtigen Rx-Medikamenten. Das bedeutet zwar Einschränkungen im Umgang mit Rx-Produkten, aber kein generelles Verbot im Online Marketing. Für gutes Rx-Marketing bedarf es an viel Know-How und Erfahrung zur Durchführung optimaler Maßnahmen. Mehr zum Rx Marketing gibt es auch auf unserer Pharma Marketing Übersichtsseite.

Im folgenden zeigen wir 6 Maßnahmen, die Sie heute noch für Rx im Online Marketing einleiten sollten. Alle Maßnahmen gibt es auch ausführlich in unserem neuen Whitepaper zum kostenlosen Download. Hier geht es zum Whitepaper!

Für jede dieser Maßnahmen stehen wir Ihnen gerne als beratende oder ausführende Agentur zur Seite. Nehmen Sie dafür gerne Kontakt zu uns auf!

Inhalt:

  1. LinkedIn Kampagnen für Facharztgruppen
  2. Zielgerichtetes HCP-E-Mail-Marketing
  3. Content-Erstellung zur Leadgenerierung
  4. Purposekampagnen für starkes Branding
  5. Webinar-Reihe als Messe-Ersatz
  6. Content-Optimierung auf Produktseiten
  7. Whitepaper kostenlos herunterladen

LinkedIn Kampagnen für Facharztgruppen

LinkedIn ist mit weltweit etwa 600 Millionen Mitgliedern die größte soziale Business-Plattform im Netz. Allein Deutschland zählt bis zu 9,4 Millionen registrierte Nutzer und im kompletten deutschsprachigen Raum der D-A-CH-Region sind es sogar bis zu 14 Millionen User. Das Karrierenetzwerk LinkedIn legt seinen Fokus auf den Aufbau von beruflichen Netzwerken und Verbindungen. LinkedIn bietet auch für Rx-Hersteller die optimale Möglichkeit, durch auf das sensible Rx-Thema angepasste Anzeigen in direkten Austausch zur Facharzt-Zielgruppe zu gelangen und gleichzeitig Leads zu generieren.

Die digitale Kommunikation und Kontaktaufnahme zu Ärzten wir mit zunehmend steigender Relevanz der Digitalisierung immer wichtiger. Wie auch unsere Studie “Digtal HCP Journey” zeigt, informieren sich Ärzte immer mehr online und zeigen auch vermehrt Interesse an Social Media Netzwerken wie LinkedIn. In unserer Befragung geben 93 % der angehenden Ärzte an, sich online mehr Information zu wünschen. Hier besteht heute sehr großes Potential für Firmen. Ein Drittel der Ärzte ist sich sicher, dass sie sich in Zukunft intensiver mit Social Media Plattformen befassen werden. Dazu zählen insbesondere soziale Business Netzwerke wie LinkedIn oder Xing.

Gerade jetzt, wo die Akzeptanz digitaler Maßnahmen steigt macht es besonders Sinn, Fachärzte auf alternativen Wegen anzusprechen und die Vorteile einer LinkedIn Kampagne für sich zu nutzen.

Vorteile einer gezielten HCP Kampagne auf LinkedIn:

  • Direkter Austausch mit der Zielgruppe der Ärzte und Apotheker
  • Möglichkeit der schnellen Leadgenerierung
  • Wenig Streuverluste durch gezieltes Targeting der gewünschten Zielgruppen
  • Ideale Ergänzung zum Außendienst in der aktuellen Situation
Linkedin-Logo

Zielgerichtetes HCP-E-Mail-Marketing

An Mediziner und Healthcare Professionals (HCP) gerichtetes Email-Marketing bietet für Rx-Hersteller momentan die optimale Lösung, seine Zielgruppe auch fernab von persönlichen Treffen und direkten Terminen regelmäßig zu kontaktieren. Die Zielgruppe kann durch gezielt ausgerichtete Email-Marketing Kampagnen, auf neue Studien, Produkte oder innovative Service Angebote aufmerksam gemacht werden. Zudem wird der Kontakt so aufrecht erhalten und die Bindung gestärkt.

Welche Möglichkeiten gibt es im Email Marketing? Die Email-Marketing-Maßnahmen lassen sich für einen erfolgreichen Zielgruppenkontakt vielfältig gestalten. Neben dem klassischen Newsletter, gibt es im E-Mail-Marketing auch die beliebte Möglichkeit des Einzelmailings (Action Mails) oder der eCards.

Mehr dazu gib es im Online-Marketing Whitepaper zum kostenlosen Download.

Email Marketing Schritte

Content-Erstellung zur Leadgenerierung

Eine weitere Erfolg bringende Möglichkeit für Rx-Hersteller im Online Marketing ist die eigene Erstellung von Content zur Generierung neuer Leads und Kontakte. Der neue Content lässt sich in Form von Leitfäden, Studien und Servicematerialien für Praxen gestalten und gilt als gute Methode zur Neukundengewinnung. Die Inhalte lassen sich gezielt an die Zielgruppe der Ärzte richten und können über verschiedene Kanäle beworben und distribuiert werden.

In erster Linie sollte der Content auf der eigenen Unternehmenswebseite zum Download zu Verfügung gestellt werden. Dieser ist dann jedoch nicht für jeden zugänglich. Die Download-Möglichkeit wird erst nach einem DocCheck Login zur Verfügung gestellt. Eine weitere Möglichkeit ist die Versendung über einen monatlichen oder wöchentlichen Newsletter. Die erstellten Materialien können durch einen Newsletter-Verteiler an relevante Ärzte geschickt werden. Weitere Möglichkeiten sind die Schaltung von Online Ads auf sozialen Business Netzwerken wie LinkedIn und Xing oder weiteren HCP Portalen. Auch passende Artikel mit zusätzlichem Studienverweis auf diversen Facharztportalen können zur Verbreitung der erstellten Inhalte dienen.

Thematisch kann sich der Content an einer Indikation orientieren oder an allgemeine aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitsbranche anknüpfen. Sie können in Form von Servicematerialien für Praxen, Übersuchten, Leitfäden oder Studien gestalten. Weitere Beispiele folgen in unserem Whitepaper. Zusammen mit der Dr. Kaske Marketingberatung lassen sich die Inhalte konzipieren, erstellen und bewerben.

DrKaske Blog_Whitepaper_Content-Erstellung.jpg

Purposekampagnen für starkes Branding

Purpose-Marketing-Kampagnen sind die Antwort auf ein sich schnell veränderndes Marketing, in einer immer digitaler werdenden Welt. Einen großen Einfluss haben hier insbesondere Social-Media-Kanäle und die damit verbundene rasante Verbreitung von Trends, Informationen und Bewegungen. Egal, ob durch einen Hashtag, ein viral gewordenes Video oder Posts berühmter Influencer – über die sozialen Netzwerke lassen sich Meinungen schnell verbreiten.

Purpose-Marketing hat sich in den letzten Jahren vor allem deshalb so dominant entwickelt, weil es auf die Logik der Social-Media-Kanäle einzahlt. Denn im Kern führt eine klare Meinung zu Interaktionen. Durch die Positionierung zu Themen, die nicht unmittelbar in Bezug zum Produkt des Rx-Herstellers stehen müssen, aber dennoch relevant für die Öffentlichkeit sind, gelingt eine Stärkung der Brand Awareness des Unternehmens. Sichtbarkeit und Reichweite erhöhen sich durch die Platzierung auf diversen Kanälen. Auf den ersten Blick stellt sich die Frage: Pharma und Social Media – passt das denn zusammen? Und ist das im Rx-Bereich überhaupt legal? Laut Heilmittelwerbegesetz (HWG) gilt für verschreibungspflichtige Rx-Medikamente ein striktes Werbeverbot, welches auch auf Social-Media-Plattformen berücksichtigt werden sollte. Daher gestaltet sich das Werben schwieriger als bei OTC Produkten und andere Strategien sind in diesem Fall zu entwickeln. An diesem Punkt setzen Purpose-Kampagnen an.
Eine Purpose-Kampagne ist ein großes Projekt, welches häufig ein politisches Statement für das gesamte Unternehmen bedeuten kann. Daher ist eine gute Planung mit einem zuverlässigen Partner besonders wichtig für die Realisierung. Wir gehen bei der Planung und Durchführung einer Purpose-Kampagne gemeinsam und schrittweise voran. Mehr zu unserer Vorgehensweise gibt es in unserem Whitepaper.

Besonders wichtig bei Purpose Kampagnen sind:

Multichannel-Kampagnen auf relevanten Kanälen

Starke Positionierung und offene Kommunikation

Transparenz in Projekten und Kommunikation

Webinar-Reihe als Messe-Ersatz

Die anhaltenden Kontaktbeschränkungen und internationalen Corona-Auflagen lassen momentan Großveranstaltungen wie Messen und Kongresse mit persönlichen Treffen nicht zu. Daher sind auch für Pharmahersteller im Rx-Bereich 2020 besonders viele Veranstaltungen ausgefallen oder wurden auf unabsehbare Zeit verschoben. Eine Möglichkeit, Apotheker- und Ärzte-Zielgruppen dennoch zu erreichen, sind virtuelle Formate wie Webinar-Reihen zu ausgewählten Themen. Gemeinsam mit Dr. Kaske lassen sich Ihre Webinare für HCPs zu verschiedensten Themen im Rx-Bereich planen, bewerben, durchführen und Ergebnisse in vordefinierten Reportings festhalten.

Wie genau die Webinare aussehen sollen, lässt sich in einer Zusammenarbeit individuell erarbeiten und umsetzen. Episoden-Zahl, Länge und Anzahl der Teilnehmer können auch variieren. Sie sind interessiert? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Content-Optimierung auf Produktseiten

Die Produktseite in Online Apotheken ist das Pendant zur persönlichen Beratung in stationären Apotheken. Daher gilt bei der Gestaltung der Produktseiten: Je informativer, vielfältiger und ausführlicher desto besser. Ein strukturierter Seitenaufbau, der Einsatz von Textpassagen, Bullet-Points, Packshots und Videos sind für eine optimale Produktseite besonders sinnvoll. Diese Empfehlungen lassen sich jedoch nicht für alle Arzneimittel gleichermaßen umsetzen, da zwischen OTC-Produkten und verschreibungspflichtigen Medikamenten Unterscheide in den rechtlichen Vorgaben herrschen.

Im Rx-Bereich ist jede Art von gewerblicher Darstellung oder Vermarktung eines Medikaments untersagt und unter anderem im Heilmittelwerbegesetz (HWG) festgelegt. Nichtsdestotrotz lassen sich auch die Produktseiten von Rx-Produkten optimieren und anschaulich darstellen, indem alle wichtigen Angaben eingebunden werden.
Produktseiten verschreibungspflichtiger Medikamente sollten folgende Pflichtangaben und Hinweise enthalten:

  • Aktueller Packshot des Produkts
  • Produktbeschreibung: Indikation und Anwendung
  • Nebenwirkungen
  • Anwendungshinweise: Einnahme und Dosierung
DrKaske Blog Whitepaper

Whitepaper kostenlos herunterladen

Die soeben vorgestellten 6 Online Marketing Maßnahmen für Rx-Hersteller gibt es in einer ausführlichen Version mit weiteren Beispielen und Erläuterungen in unserem Whitepaper zum kostenlosen Download. Neben weiteren Ausführungen der Maßnahmen, finden Sie dort auch, welche Leistungen wir zu den Maßnahmen anbieten und welche Arbeitsschritte wir bei einer Zusammenarbeit verfolgen.

Des Weiteren finden sich im Whitepaper zahlreiche Tipps, Vorteile, Nachteile und Gestaltungsmöglichkeiten zu den 6 Maßnahmen, die Sie heute für Rx einleiten sollten. Jetzt Whitepaper herunterladen und erfolgreich im Rx Pharma Marketing durchstarten!

Hier geht es zum Download des Online Marketing Whitepapers für erfolgreiche Maßnahmen im Rx Bereich!