Apps auf Rezept Voraussetzungen und Potentiale digitaler Gesundheitsanwendungen

Das Digitale-Versorgung-Gesetz verändert die Versorgungslandschaft. Seit dem 19. Dezember 2019 ist das Digitale-Versorgung-Gesetz in Kraft. Erstmals können in Deutschland digitale Gesundheits-Apps (DiGA) verordnet werden. Das ist nicht nur neu sondern auch einzigartig, denn in keinem Land weltweit existieren bislang Gesundheits-Apps als reguläre Leistung der Krankenversicherung. Doch wie kommt man auf die Liste der verordnungsfähigen Apps?

Diese Studie beschreibt Voraussetzungen und Prozesse für die Zulassung von digitalen Gesundheitsanwendungen und zeigt Potentiale für den Pharmamarkt auf.

Inhalt der Studie:

  1. Potentiale von DiGAs: Umsätze in Deutschland und global
  2. Zulassungsverfahren des BfArM: Alle Schritte zu geprüften Sicherheitsverfahren vor der Zulassung
  3. Erste zugelassene Apps: Kalmeda Tinnitus App & Velibra App gegen Angststörung
  4. Rückblick und Ausblick: Bisherige Hindernisse & Zukunftsprognosen

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Studien lediglich an Hersteller und Kunden verschicken können. Der Prozess kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Apps auf Rezept Studie

Jetzt Apps auf Rezept Studie per E-Mail sichern! Bitte geben Sie Ihre Firmen-E-Mail-Adresse an.

✓ Keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte.
✓ 100% kein Spam.

Mit Absenden dieses Formulars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen zu.